Ursel Bäumer- Initiatorin des Projekts

Ursel Portrait kleiner_003.jpg

Nach 10 Jahren als Initiatorin, Projektleiterin und 1. Vorsitzende des Vereins workshop literatur e.V. möchte ich mich ab 2015 aus dem Projekt zurückziehen, um mehr Zeit für meine Arbeit als Schriftstellerin zu haben.

Als ich im Mai 2004 mit der Idee an den Start ging und im Mai 2005 den gemeinnützigen Verein “ workshop literatur e.V.“ gründete, konnte niemand damit rechnen, wie erfolgreich sich das Projekt in der Bildungs- und Kulturlandschaft Bremens etablieren würde. Über 2000 Bremer Oberstufenschülerinnen und -schüler aus allen Stadtteilen Bremens nahmen seitdem an zahlreichen Workshops und Lesungen teil, konnten Autoren aus nächster Nähe erleben, unter ihrer Anleitung selbst kreativ schreiben und ihre Texte anschließend auf unserer Website veröffentlichen.

Durch die Unterstützung des Deutschen Literaturfonds, der Sparkasse Bremen, der PwC-Stiftung- Jugend Bildung Kultur, der Aktion Mensch 5000x Zukunft und unserer lanjährigen Kooperationspartner: der Stadtbiblothek Bremen, dem Literaturfestival Poetry on the road, der Rudolf-Alexander Schröder Stiftung, dem Bremer Literaturkontor, um nur einige zu nennen, durch die kulturjournalistische Mitarbeit unserer Schülerredaktionsteams und durch den Zuspruch von Lehrern und Schülern gelang es, das Projekt immer weiter zu entwickeln und zu dem zu machen, was es heute ist.

Ich freue mich deshalb sehr, dass es auch 2015, nach Auflösung des Vereins im Dezember 2014, inhaltlich so weitergehen wird wie bisher. Ab 2015 wird die Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Dr. Stephanie Schaefers, die seit Mai 2011 bereits unser Team unterstützt hat, die Leitung und Organisatiom von workshop literatur bremen, einer Kooperationsgemeinschaft aus Stadtbibliothek Bremen, poetry on the road (Hochschule Bremen/Radio Bremen) und der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung, übernehmen.

Und zum Schluss: Danke für Ihre langjährige Unterstützung unserer Arbeit! In der Hoffnung, dass workshop literatur bremen Schülerinnen und Schülern in Bremen noch lange erhalten bleibt, grüßt Sie sehr herzlich,

Ihre Ursel Bäumer

www.ursel-baeumer.de oder www.literaturhaus-bremen.de