Hirs, Rozalie: Geluksbrenger

Gedichte und Moderne Medien?
Das Buch „Geluksbrenger“ von Rozalie Hirs mal ganz anders.

Die Gedichte von Rozalie Hirs beeindrucken auf den ersten Blick vor allem durch ihre aufwendige Darstellung. Auf ihrer Internetseite http://geluksbrenger.nl/gedicht/stammbaum,
auf der einige Werke aus ihrem Buch „Geluksbrenger“ vorgestellt werden, ist jedes Gedicht ein neues Abenteuer.

Mal tauchen in den Zeilen geometrische Formen auf, die die Worte miteinander verbinden; dann wieder muss man die Verse selbst entdecken, indem man mit dem Cursor über einzelne Linien fährt. Zu lesen sind die Gedichte in bis zu sieben Sprachen, neben der Originalsprache Niederländisch, ist auch Schwedisch und sogar Mandarin zu finden. Die aufwendige Gestaltung mag vielleicht zuerst für Verwirrung sorgen, so auch die Gedichte selbst, die ohne jegliche Satzzeichen geschrieben sind. Auf den zweiten Blick sieht man jedoch, welche Tiefe die Bedeutung ihrer Worte hat, die man beim ersten Lesen kaum erfassen kann. Rozalie Hirs schafft es mit ihrer einmaligen Art, die hohe Kunst der Dichtung mit modernen Medien zu verbinden, die Lyrikerin bildet so eine Brücke zwischen Tradition und Innovation und spricht insbesondere auch jüngere Leser an.
(Ruby van Leeuwen)