Que Du Luu: Interview

 

queduluu.jpgWie sind Sie auf das Schreiben gekommen??
 
Im Sommer 2002 habe ich damit angefangen, regelmäßig zu schreiben. Wenn ich aber zurückdenke, dann habe ich schon.
in der Grundschule gerne Geschichten geschrieben. Der „Drang“ zum Schreiben schlummerte also schon immer in mir.

Was bevorzugen Sie beim Schreiben? Krimis oder Romane?
 
Meine ersten Veröffentlichungen waren Kurzkrimis, jedoch nur, weil es im Internet Ausschreibungen dafür gab. Generell schreibe ich lieber Romane. Eine lange Geschichte zu schreiben, mit einem Verbrechen als Kern, wie es beim Krimi der Fall ist, reizt mich nicht so. Ich schreibe lieber über Mann und Frau, Liebe oder auch Familie.

Hätten Sie gedacht, dass Sie so viel Erfolg mit Ihrem Buch „Totalschaden“ haben werden?
 
Nein, aber ich denke ich habe auch noch nicht den Durchbruch geschafft. Es werden jedes Jahr Hunderttausende von Büchern herausgebracht und es gibt unendlich viele Literaturpreise.

Haben Sie noch Erinnerungen an Ihre Flucht aus Vietnam oder Ihrer Zeit dort?
 
Nein, nicht wirklich. Die meisten Erzählungen stammen von meinen Eltern. Das einzige, was mir in den Sinn kommt, sind Menschen auf einem schaukelndem Boot auf dem Meer. Vielleicht ist dies meine Erinnerung, vielleicht auch die meiner Eltern.

Sehen sie eher Deutschland oder eher Vietnam als ihr Heimatland an?
 
Eher Deutschland, ich bin hier zur Grundschule gegangen und aufgewachsen. Außerdem spreche ich jetzt viel besser Deutsch als Chinesisch, was meine Muttersprache ist.
Vielen Dank für dieses Gespräch!
 

Dieses Gespräch führte Jamilah Issifou am 16.11.2007 im Wallsaal der Zentralbibliothek Bremen.

Transkribiert von Jamilah

 

{gallery}autoren/interview_quedelu{/gallery}