Björn Kuhligk: Porträt

bjroernkuhligk-gr.jpgIm Rahmen des Internationalen Bremer Literaturfestivals „Poetry on the road“ findet wieder ein Literaturworkshop mit Oberstufenklassen im Wallsaal der Zentralbibliothek statt.

Dieses Mal wird ein bemerkenswerter Lyriker die Veranstaltung leiten. Der 35-Jährige Björn Kuhligk brachte 2009 im Berlin Verlag seinen neuesten Gedichtband „Von der Oberfläche der Erde“ heraus. Dies ist mittlerweile sein fünfter Lyrikband. Geboren in Berlin, veranstaltete der junge Autor, neben seiner Arbeit als Buchhändler, Mitte der neunziger Jahre eine Lesereihe mit dem Titel „Die Schwarzleserey“. Des Weiteren verlegte er mit Tom Schulz die „edition minotaurus“, und außerdem arbeitete er als Redakteur der Berliner Zeitung für Prosa und Lyrik „lauter niemand“. 1997 gewann er gleich zwei Preise. Zum einen belegte er den zweiten Platz des Allegra-Literaturwettbewerbs, zum anderen war er der Preisträger des 5. Openmike der literaturWERKstatt in Berlin. Die Lyrikwerkstatt open poems der literaturWERKstatt Berlin leitete er selbst von 2006 bis 2009. Zusätzlich erhielt Kuhligk verschiedene Arbeitsstipendien, den Förderpreis Rheda-Wiedenbrück, den „Poetensitz der Edition Passagen und Preise der Brecht-Tage des Literaturforums im Brecht-Haus und der Literaturbörse des Steirischen Herbstes. Durch seine Kompetenz als Lyriker und seine Erfahrung in der Leitung von Workshops in diesem Zusammenhang, sollte die Veranstaltung mit dem Berliner am 4. Juni 2010 für die Schüler und Schülerinnen des SZ Obervieland und des Beluga College ein interessantes Erlebnis werden.

(Vanessa Guinan-Bank)