Vanessas Steckbrief

 

Vanessa.JPGBunt, fröhlich und optimistisch, so gehe ich auf das Leben zu.

Immer unterwegs, das scheint mein Lebensmotto zu sein. Ob beim Tanzen, den Treffen der Amnesty International Jugendgruppe, der Organisation von Aktionen, wie einer Fair Trade & Second Hand Modenschau oder einfach beim Treffen mit Freunden.

Meine Eltern haben den Namen Vanessa gewählt, damit man ihn sowohl im Englischen, als auch in deutscher Sprache problemlos nutzen kann. Schließlich wollten sie, dass auch meine irischen Verwandten keine Schwierigkeiten hätten, meinen Namen zu nennen.

Neben Beschäftigungen wie lesen, zeichnen und singen, interessiere ich mich leidenschaftlich für Fotografie und Sprachen. Diese möchte ich auch zu meinem Beruf machen und als Journalistin die Welt entdecken, erkunden und davon berichten. Einen Moment der Freude, des Lachens oder auch der Stille durch eine Linse einzufangen, die Natürlichkeit des Moments, das ist wahre Schönheit. Bewegende, überraschende oder schockierende Momente, ein politisches Ereignis in einem einzigen Bild festhalten, Reisen und der Kontakt zu Menschen, zeichnen für mich die Attraktivität der Fotografie aus.

Sprachen. Sprachen bieten so viele verschiedene Möglichkeiten. Diskussion. Kontakt. Kommunikation. All dies passiert in jeder Sprache auf eine andere Weise. Vielleicht habe ich meine Faszination für Sprachen durch das bilinguale Aufwachsen erhalten, sozusagen mit der Muttermilch aufgesogen. Ich weiß es nicht. Sprachen sind nun mal eine tolle Erfindung. Eins der größten Erfolgserlebisse ist es, mit einer Sprache, die einem zuvor fremd und wie eine unüberwindbare Mauer erschien, plötzlich umgehen zu können, sich in dieser Sprache zu streiten oder an politischen Diskussionen teilzunehmen.

Auch der literarische Umgang mit Sprachen ist faszinierend. Stile. Metaphern. Brüche. Erfahren, wie Autoren arbeiten, wie sie zu ihrem Beruf gekommen sind, von ihren Erlebnissen und der Verarbeitung von Gefühlen und Erfahrungen in ihren Werken.

Mir gefällt das Konzept dieser Website zum einen, da es einem ermöglicht, Texte außerhalb der Schule zu schreiben und eine andere Art von Textumgang eröffnet. Zum anderen bietet es uns die außerordentliche Gelegenheit, auf Autoren zu treffen, mit ihnen in Kontakt zu treten und ihre Perspektive auf die Welt zu erfahren.

Ich bin unglaublich froh, ein Teil dieses wunderbaren Teams zu sein.

 

(Vanessa Guinan-Bank )