Ergebnisse aus den Workshops mit Sasa Stanisic am 29.1.2007

Musik


Sie trommelt ein Schlag-Solo mit zwei Strohhalmen auf Biergläser das Haar fällt ihr in die Stirn, die schönsten Menschen sind die konzentrierten.
Sie legt sich an mit den Gitarrensaiten, das ist doch eigentlich ein langsames Lied, bemerke ich vorsichtig, und sie stoppt im D-Dur, küßt mich auf die Stirn und sagt:was weißt du schon davon?
Sie mißachtet die Schlange vor dem Ticketschalter wie sie immer schon vor Warten kein Respekt besaß, nimmt mich an die Hand und durch die Menge, erst vor der Bühne macht sie halt, ich bin ein Junge und sie jetzt schon zertanzt vor Lust, dann kommt die Band und ich klatsche leiser als ich will.
Sie sagt:Sufjan Stevens, Death Cab for Cutie,the Avalanches, sie sagt Architecture in Helsinki, Boards of Canada, sie singt in meinen Nacken von Illinois, die Zikaden zirpen mit, und ich würde so gerne den Refrain kennen.

(Sasa Stanisic, enstanden am 29.1.07 im Literaturworkshop mit SchülerInnen des Kippenberg-Gymnasiums, Jahrg.11, Leistungskurs Deutsch)

 

Maske

Ich male mein Gesicht mit Lautstärke an.

Ich male meine Lautstärke mit der Erinnerung an einen Geschmack an. Lisa saß in den Pausen in der Schaukel und aß Joghurt mit den Fingern. Niemand spielte mit Lisa, Joghurt-Lisa, Joghurt-Lisa, ihre Nähe zu unserem Kuß roch nach Apfelschalen.
Ich mal mein Gesicht mit Italien an.Ich setze mir die eigene Maske auf, ich als ein Ich. In Sienna sonnten wir uns, Lisa und ich, auf dem Dach über der Piazza de Verdi, fütterten desinteressierte Tauben mit Joghurt, schliefen uns unsere Schultern wangenwarm.

Sasa Stanisic
(entstanden am 29.1.07 im Literaturworkshop mit SchülerInnen des Alten Gymnasiums ,Jahrg.11 ,Leistungskurs: Deutsch )