Sudabeh Mohafez: Porträt

fotomohafez.jpg
Sudabeh Mohafez, geb. 1963 in Teheran, Kindheit und Jugend im Iran und in der BRD. Studium der Musik, Anglistik und Erziehungswissenschaften. Adelbert-von-Chamisso- Förderpreisträgerin 2006. Literaturpreis MDR 2008. Nominiert für den Bachmannpreis 2008.
 
Sudabeh Mohafez wuchs als Tochter einer deutschen Mutter und eines iranischen Vaters dreisprachig auf (deutsch, persisch, französisch), verbrachte ihre Kindheit und Jugend im Iran und und verlegte ihren Lebensmittelpunkt 1979 von Teheran nach damals noch West-Berlin.
 
Sie studierte Musik, Anglistik und Erziehungswissenschaften, arbeitete viele Jahre in verschiedenen Nichtregierungsorganisationen der Bereiche Migration und Gewaltprävention, hatte einen Lehrauftrag an der TU Berlin zum Thema bikulturelle Lebensweisen und lebt und arbeitet heute als freie Autorin und Übersetzerin in Stuttgart. Neben mehreren Literaturstipendien erhielt sie für ihren Erzählband Wüstenhimmel, Sternenland und den Roman Gespräch in Meeresnähe (beide im Arche Verlag erschienen) den Adelbert von Chamisso Förderpreis 2006. 2007 hatte sie eine Poetikdozentur an der FH in Wiesbaden, erhielt 2008 den Isla- Volante- Literaturpreis für das literarische Weblog zehn zeilen, den  MDR-Literaturpreis und wurde 2008 für den Bachmannpreis nominiert.
Mehr Informationen über die Autorin auf ihrer Website und ihrem literarischen Weblog Zehn Zeilen.
 
(Ina Möller)